Referenz: Windows 7 Energieoptionen erklärt

Autor: Bjoern

« Zurück Weiter »

Erweiterte Energieoptionen in Windows 7

Mit Windows 7 ist die Energieverwaltung im Vergleich zu den Vorgängerversionen von Windows Windows deutlich umfangreicher geworden (eigentlich schon mit Windows Vista, aber in Windows 7 sind es noch einmal mehr geworden). Nur leider sind in Windows selbst die verfügbaren Optionen nicht unbedingt gut erklärt und um die optimalen Einstellungen für den eigenen Computer zu finden ist es wichtig, zu verstehen, was sich hinter diesen genau verbirgt. Dabei kann durch die richtigen Einstellungen viel Strom gespart und bei Note- und Netbooks dadurch die Akkulaufzeit deutlich erhöht werden.

Hier soll diese Referenz helfen. Wir haben versucht möglichst genaue und Informationen zu allen Einstellungen in den Erweiterten Energieoptionen von Windows 7 zusammenzutragen und verständlich zu beschreiben. Sofern anwendbar, werden zu den Einstellungen unsere Vorschläge für gute Werte angegeben. Dies sind nicht immer für jeden die optimalen Werte, denn die lassen sich so pauschal nicht finden. Sonst hätte Microsoft sie wahrscheinlich schon voreingestellt. Im Zweifelsfall verwenden Sie einfach die Vorgaben der jeweiligen Einstellung.

Nun aber zu den Energieoptionen: Diese finden Sie in der Systemsteuerung über Start / Systemsteuerung / System und Sicherheit / Energieoptionen.

Zu den erweiterten Energieoptionen (um die es hier geht) gelangen Sie entweder, indem Sie einen der vorhandenen Energiesparpläne bearbeiten, oder wenn Sie einen neuen anlegen. Dies führt Sie zunächst zu den vereinfachten Einstellungen für Bildschirmhelligkeit und Energiesparmodus.

Jetzt sind Sie nur noch einen Klick von den erweiterten Energieoptionen entfernt, die Sie über den Link Erweiterte Energieoptionen ändern aufrufen können.

Sowohl was in den vereinfachten Energieoptionen angezeigt wird, als auch die verfügbaren Optionen in den erweiterten Energieoptionen hängen davon ab, ob Sie ein mobiles Gerät mit Akku (Notebook, Netbook, Laptop, etc.) verwenden, oder einen Stationären Desktop-PC. Bei Mobilgeräten sind alle Einstellungen grundsätzlich für Netzbetrieb und Akkubetrieb getrennt einstellbar. Außerdem gibt es zusätzliche Optionen für Geräte mit Akku.

Alle Einstellungen anzeigen: Nicht alle Optionen sind sofort sichtbar. Um alle Einstellungen anzuzeigen und ändern zu können müssen Sie gegebenenfalls zunächst in den Erweiterten Energieoptionen auf den Link Zurzeit nicht verfügbare Einstellungen ändern klicken. Hierzu werden Administratorrechte benötigt.

Gerätespezifische Einstellungen: Je nach Gerät und verbauter Hardware können auch zusätzliche, hier nicht erwähnte Einträge in den erweiterten Energieoptionen auftauchen. Denn diese können von jedem Hersteller um eigene Optionen erweitert werden. Zum Beispiel gibt es bei Notebooks mit ATI-Grafik einen zusätzlichen Eintrag für die Stromsparfunktionen der Grafikkarte. Und auch Notebook-Hersteller erweitern manchmal die Energieoptionen um eigene, speziell auf das Gerät zugeschnittene Optionen.

Auf den folgenden dreizehn Seiten werden alle Standard-Optionen der erweiterten Energieoptionen von Windows 7 einzeln ausführlich erklärt.

« Zurück Weiter »
       
  • Luther

    Hallo,
    mein Akku unter Windows 7 ist nicht dazu zu bewegen sich auf zuladen.
    Ich habe extra Akku und Netzteil testen lassen schein allesok zu sein.
    Gibt es hier noch Einstellungen, die das Laden verhindern ?
    Danke im Voraus Luther

  • Ömer

    mit welchen optionen hält mein akku am längsten aus.

  • Bjoern

    Wir arbeiten derzeit daran, eine “Cheat-Sheet” für die Energieoptionen zu erstellen, also welche Einstellungen für welchen Einsatz zu empfehlen sind. Sobald die Liste fertig ist, wird Sie aus dem Artikel verlinkt werden.

  • XiaoWei

    Wow, Genau das habe ich gesucht, super!

  • Rolli

    ich habe ien Medion-Notebook vor Jahren erworben, es war Vista mitgeliefert.
    Nun habe ich Win7 drauf installiert. Eine Taste (Standby), die unter Vista zuvor keine Probleme machte, hat seit Win7 nun ihre Funktion eingebüßt. Die TAste befindet sich direkt neben der Haupt “ein/aus”-Taste, mit letzterer kann ich einwandfrei den Ruhezustand einleiten und das Gerät auch wieder aufwecken.

    Gibt es für die nicht mehr funktionierende Taste (Standby) eine Trick, um sie unter Win7 wieder zum Leben zu erwecken?

  • Bjoern

    Möglicherweise muss für diese spezielle Standby-Taste ein extra Treiber installiert werden. Zumindest kenne ich viele Notebooks, die über spezielle Sondertasten verfügen, und die dafür spezielle Treiber brauchen. Also mein erster Tipp wäre einfach mal auf der Medion-Seite suchen, ob da was zu finden ist.

    Alternativ kann es auch sein, dass einfach nur in den Energieoptionen unter “Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll” keine Funktion für “Beim Drücken der Energiespartaste” ausgewählt ist. Das ist in diesem Artikel leider nicht erwähnt, aber ich werde das bei Zeiten mal ergänzen.

  • ich habe Windows Vista und möchte gerne die Energieoption Ruhezustand installieren .Was kann ich tun?

  • tommiturbo

    Hi,

    bei meiner Prozessorverwaltung kann ich nicht mehr den minimalen/maximalen Leistungszustand einstellen. Früher ging das und hat meinen Lüfter etwas entspannt. Warum ist der Eintrag verschwunden (Aktiv/Passiv Einstellung ist noch da)?

    Grüße, Thomas

  • [...] Green Computing Portal bietet einige Tipps zu diesen Einstellungen [...]

  • […] gehe gerade ein wenig die Energieoptionen von Windows 8.1 durch. Habe diese Anleitung mal als Anhaltspunkt […]

  • […] […]

  • […] […]

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Folgende HTML-Tags können im Kommentar verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>



Unprintable Blog

Bitte drucken Sie diese Webseite nicht

Unnötiges Drucken verursacht nicht nur unnötige Kosten für Papier und Tinte/Toner. Produktion und Transport dieser Verbrauchsmaterialien hat auch negative Auswirkungen auf die Umwelt. Jede nicht ausgedruckte Webseite hilft die Papierverschwendung zu reduzieren und damit die Umwelt zu entlasten.

Benutzen sie statt dessen bitte den PDF-Download auf der Seite, die Sie drucken wollten.

Powered by "Unprintable Blog" für Wordpress - www.greencp.de